Wir lieben neue Musikvideos und jede Woche fällt besonders viel Liebe auf das Musikvideo der Woche. Gemeinsam mit dem Radiosender detektor.fm werden wir immer wieder fündig.

Gangfights auf waldigem Boden bringen Twin Shadow in ihrem Video zu “Five Seconds” mit, treibender und eingängiger Synthsound dazu und perfekt ist ein verdammt durchgestyltes Video.

Unser aller liebser Moderator Maurice erklärt bei detektor.fm, warum es “Five Seconds” verdient hat zum Video der Woche auserkoren zu werden.

Die 80′s sind einfach nicht tot zu bekommen. Twin Shadow sind Teil einer Bewegung, die sich visuell und musikalisch fast komplett auf dieses wunderschön übertriebene und stilbildende Jahrzehnt bezieht. Der Anfangsmonolog, der während einer hypnotisierenden Motorradfahrt auf dem Mullholland Drive aus dem Off im Video zu “Five Seconds” dahinwabert, könnte so auch direkt dem Film “Blade Runner” von Ridley Scott entommen worden sein. Dazu eine Priese apokalyptische Atmosphäre, wie in “Mad Max“, Gangromantik und Bruderliebe aus “The Warriors” und eine dichte, bedrohliche Atmosphäre, wie aus einer Episode “Twin Peaks”, welches sich auch den Namen der Band zu 50% teilt. Twin Shadows holen hier viel popkulturelles Bearbeitungsmaterial aus der Mottenkiste der Vergangenheit. Im Video selbst geht es wohl um die “Teds”, eine zwei Mann Bikergang, die es mit miesen Maskenträgern zu tun bekommt. Dabei besteht das Video zum größten Teil aus einer in Zeitlupe laufenden Kampfsequenz, in welcher es die “Teds” mit den ominösen und dazu noch schwer bewaffneten Gegnern zu tun bekommt. Der Eine kann daraufhin fliehen, seinen gebliebten Haudegenkumpel muss er dabei aber zurück lassen. Eine Entscheidung, für die er lediglich 5 Sekunden Zeit hat. Das Alles wird begleitet von tollen Gitarrenriffs, zu denen bestimmt auch Iceman und Maverick gut kämpfen könnten. Das ganze Ensemble erfüllt die Nase des geneigten Musiknerds hier mit einer wohlig einnehmenden Nostalgie. Auf das die vielen schönen Jahrzehnte noch weiter Inspiration sein möchten!