Ein neues Jahr neigt sich dem Anfang entgegen – Zeit, um das alte in gewohnter Best-Of-Manier Revue passieren zu lassen. Wir pop10-Redakteure haben uns durch 52 Wochen neue Musik gewühlt und präsentieren euch hier unsere Favoriten des Jahres 2014.

Tobias (Redaktion, Hip-Hop-Experte)

Mein Song des Jahres 2014 kommt von einer Hip-Hop-Gruppe, die ich erst vor ein paar Wochen in Magdeburg getroffen habe – von den 257ers. Der Song “Vergleiche à la Boss” hat einen schlichtweg genialen Beat und einen Text, der einem nicht mehr aus dem Kopf geht. Der frisst sich richtig fest. In dem Video sieht man auch sehr gut, wie verrückt die drei Jungs sind.

 

Jenny (Redaktion, Neue Musik)

Ein lauer Sommerabend, man kann Stimmen und Gelächter aus der Ferne vernehmen, ich entspanne auf meinem Balkon und lausche den Klängen von Chet Faker.
Ein grauer Herbstmorgen, 7 Uhr in der früh, draußen wirkt alles so bedrückend und grau, ich verlasse die Wohnung und aus meinem iPod klingen sanfte Töne des Songs ‘Gold’.
Ein verregneter Sonntag im Winter, ich schlürfe meinen Lieblingstee, kuschle mich ins Bett und höre das Album ‘Built on Glass’ von Chet Faker in Dauerschleife.

Chet Faker macht Musik, die in jede Situation deines täglichen Lebens passt. Er ist ein großartiger Soul-Sänger aus Australien und sein erstes Album “Built on Glass” ist mehr als hörenswert! Den Song ’1998′ höre ich gern auf dem Weg zur Uni, ‘To me’ ist perfekt für Tage mit Herzschmerz, doch am meisten beeindruckt mich ‘Gold’. Die Melodie, der Gesang, es stimmt einfach alles.

 

Thea (Moderation, Neuigkeiten)

Deutsche Rapmusik war für mich schon immer interessant, besonders der Umstand, was für Persönlichkeiten diese hervorbringt.

Der 18 Jährige Manuel Jungclaussen fand scheinbar auch seine Faszination darin, denn er begann sich dieser Musik zu widmen und veröffentlichte seine ersten Songs auf YouTube, was ihm zum Durchbruch verhalf. Unter dem Pseudonym “Sierra Kidd” macht er seitdem erfolgreich Musik, trotz seiner jungen Jahre. Bei pop10 war er dieses Jahr auch ein paar mal mit seinen Liedern vertreten, wie zum Beispiel mit dem Song “20000 Rosen”. 

Doch besonders das Lied “Knicklicht” von Sierra Kidd hat es mir angetan, weshalb es mein pop10 Song 2014 ist.

 

Isabell (Moderation)

 

 

Susi (Redaktionsleitung, Regie)

Mitte April machte ich mich mit Eggi und Sarah auf den Weg nach Berlin, um im Grünen Salon ein Interview mit der dänischen Sängerin Ane Trolle zu drehen. Irgendwie ist man immer aufgeregt, wenn man im Auto durch die Großstadt fährt, auf unbekannte Leute trifft, in Windeseile Steckdosen und Tageslicht finden muss – aber Ane war eine der entspanntesten und lustigsten Gesprächspartner, die mir in diesem Jahr begegnet sind und das Konzert am Abend war einfach großartig. Das hat eine tiefe Spur der Sympathie bei mir hinterlassen und daher küre ich ihren Song “Rooftop” zu meinem Highlight des Jahres. Was genau bei unserem Dreh herausgekommen ist und auch ein hübsches kleines Making-Of findet ihr übrigens hier.

 

Mandy (Redaktion)

Ich habe in diesem Sommer als Redakteur bei Pop10 angefangen. In einer der ersten Sendungen, an denen ich mitgearbeitet habe, lief “I try to talk to you” von Hercules and Love Affair – die Musik, das Video: Ich war sofort verliebt.

In meiner Freizeit beschäftige ich mich viel mit modernem und klassischem Tanz und die beiden Tänzer im Video sind einfach grandios. Und als jemand, der sich für die LGBT-Community einsetzt, ist das Thema der Band und des Videos umso mehr meins. Daher ist dieser tolle Song mein Pop10-Song des Jahres 2014.

 

Alex (Redaktion, Kamera)

Es ist Samstagabend, die ersten Leute kommen bei mir in der WG vorbei, um Musik und Bier zu konsumieren. Jeder hat seine Meinung zu jeder sich bietenden Möglichkeit und genauso mein bester Freund, der fünf Jahre in Rostock studiert hat. Er will unbedingt ’8000 Mark’ von Supershirt hören. Geiles Teil! Es wird gespielt und die Videoantwort auf dieses Lied war ‘Die Vögel’. Ich kannte es bis dahin nicht, also musste ich wissen, was sie seit 2009 so gemacht haben. Es war etwas Neues, aber immer noch elektronisch. Ab diesem Abend hat kein Lied meine Abende oder Musikplaylists so ausgefüllt wie ‘Die Vögel’.

 

Unser Silvester-Special in voller Länge:

 

Titelbild: (C) Mark Wooding