Ist mir egal, was alle Anderen sagen – in meinem Terminkalender steht, es wäre Sommer und das ist toll! Die hohen Temperaturen, das heitere Vogelgezwitscher, die umher fliegenden Schmetterlinge, der blumige Duft und die leichte Bekleidung verleiten oft dazu, die lauen Sommernächte in reger Zweisamkeit verbringen zu wollen. Hinzu kommt, dass durch die erhöhte Sonneneinstrahlung praktischerweise das Hormon Serotonin ausgeschüttet wird, das sowohl bei Männern als auch bei Frauen das sexuelle Verlangen enorm steigert. Es liegt also nah, sich in diesen Tagen mit erotischen Themen auseinanderzusetzen.

Paris Hiltons Vagina macht derzeit wieder Schlagzeilen. Dieses mal jedoch mit einem etwas sportlicheren Kunststück als einem Porno. Paris wird verdächtigt, Kokain in ihrem Geschlechtsorgan transportiert zu haben. So soll sie angeblich schon des Öfteren durch Sicherheitskontrollen gekommen sein. An dieser Stelle möchte ich Hiltons Schauspielkunst huldigen: schon mal versucht, sich mit einem Kondom voller Drogen im Schambereich inmitten von Sicherheitskräften und Zollbeamten völlig lässig zu verhalten? Großes Kino.

Um so erfolgreich zu werden wie Tatiana Kozhevnikov muss Paris aber noch ein bisschen üben. Die Russin schaffte es als ”stärkste Vagina der Welt” ins Guinnes-Buch der Rekorde. Das Bauch-Beine-Po-Programm war Tatiana wohl zu blöd, also trainierte sie andere Muskeln ihres Körpers. Inzwischen kann Kozhevnikov 16,5 Kilogramm mit ihrem Intimbereich heben. Weltrekord!

Der Südafrikaner Carl Dionisio ist nicht minder sportiv. Er bastelte sich aus 18.500 Kondomen ein Bungee-Seil und sprang damit aus 30 Meter Höhe. Die Eigenkreation hielt der Belastung stand. Und was lernen wir daraus? Kondome schützen!

Wer sich nach diesen schweißtreibenden Nachrichten entspannen möchte, kann das am heimischen Fernsehgerät tun, denn den Blockbuster Avatar soll es bald als Hardcore-Porno geben! Der Film mit dem stimmigen Titel ”This Ain’t Avatar XXX” wird vom Hustler produziert und ebenfalls in 3D auf DVD und BluRay erscheinen. Dieser Meilenstein der Erotikbranche wird wohl zweifellos den einen oder anderen begehrten Venus-Award abräumen.

Von solchen abtrünnigen Ansinnen möchte die türkische Hotelchefin Pelin Yüzel nichts wissen. Diese hat kürzlich alle männlichen Mitarbeiter entlassen. Diese waren oft nicht zu erreichen, da sie angeblich Sex mit britischen und russischen Touristinnen hatten. Nun sind im Gasthaus nur noch Frauen beschäftigt – die haben ja bekanntlich nie Sex.

In Schweden sind die Leute da lockerer. Dort soll in ausgewählten Apotheken testweise Sexspielzeug ins Sortiment aufgenommen werden. Rezepte braucht man für diese übrigens nicht vorzulegen. Richtig so, denn ein erfülltes Sexualleben ist wichtig für Wohlbefinden und Gesundheit. Beim Sex werden nämlich mehr Hormone ausgeschüttet und Kalorien verbrannt als beim Sport. Wer sich also regelmäßig der Wollust hingibt, stimuliert seinen Hormonhaushalt und stärkt das Immunsystem.

„Der Worte sind genug gewechselt, lasst mich auch endlich Taten sehen!“ Liebet und mehret euch, Kinder. Eure Luxuria.