Chappo | 5-0

Wer sich gern an die güldenen Jahre der gigantischen Pixies zurückerinnert, den wird es freuen, dass es nun Nachschub gibt. Nicht direkt von besagter 1985 gegründeten Independent-Band aus Boston, dafür aber von musikalischen Artverwandten namens “Chappo”, die ebenfalls aus den USA kommen. Unvergessen bleibt in diesem Zusammenhang auch der vor rund einem halben Jahr veröffentlichte Clip zu “Hell No”, den ich euch ebenfalls nicht vorenthalten möchte.

Camden | Too Pretty For Punk

Das Intro scheint praktisch nach Arcade Fire zu schreien und doch wirkt es irgendwie (AF in allen Ehren) frischer. Vielleicht macht das der Two Door Cinema Club – Effekt im Refrain. Die Mischung bekommt mir jedenfalls besser, als den Protagonisten der todbringende Muffin. Schwein gehabt!

Fire In The Hamptons | Humanimal

Jap, diesem Hauptdarsteller traut man nun wirklich zu, nur so auszusehen wie ein Mensch. In Wirklichkeit ist er ein Tier, dass die Clublandschaft gelinde gesagt regelt. Er und sein kleiner Walkman mit Henkel haben jedenfalls alles im Griff…