Auch in diesem Jahr werden wieder die Türen im Turmpark Alt-Salbke für den SWM-Talentverstärker 2018 geöffnet. Insgesamt 15  Bands präsentieren bei den drei Vorausscheiden ihr Können. Dabei darf man  sich sowohl auf neue, junge Bands, aber auch auf bekannte Gesichter auf der Bühne freuen. Bei jedem dieser Vorausscheide, die am 7., 14., und 21. April stattfinden, entscheiden Publikum und eine Jury über den Einzug von jeweils zwei Bands ins große Finale am 26. Mai in der Factory Magdeburg.

Erster Vorausscheid – 7. April 2018

taktlos[glücklich]

Die Magdeburger Pop-Band [taktlos]Glücklich kann schon auf eine ziemlich erfolgreiche Karriere zurückblicken: 2. Platz und Publikumspreis bei den SWM-MusiCids, Open-Airs, Support bei Jennifer Rostock und City, viele weitere Konzerte und Veröffentlichungen. In den letzten Jahren wurde es allerdings etwas still um die Band. Nun sind sie aber zurück und starten mit neuer Energie in den Wettbewerb.

Paul V/ Richtung Exil

Gemeinsam mit seinen Bandkollegen von „Richtung Exil“ dürfen wir den sonst eigentlich als Soloprojekt auftretenden Paul V als zweiten Act des Abends begrüßen. Nach ihrem ersten Auftritt beim „Saddest Song Contest“, bei dem sie gleich mal den dritten Platz abgeräumt haben, können wir auf melancholischen Alternative-Rock mit ein paar Folk-Elementen gespannt sein.

Serious Minded

Nach einem eher ruhigen Einstig in den Abend wird es nun laut: Die vier Jungs aus dem sonst idyllischen Osternienburger Land spielen bereits seit 2006 gemeinsam Deutschrock, Hardrock und Metal und haben seitdem bereits viele Bühnen gemeinsam bespielt und einige Songs aufgenommen.

Kaleidoskop

Schwer geht es auch weiter: Die 2016 gegründete Band „Kaleidoskop“ aus Magdeburg spielt einen Mix aus Stoner-, Blues-, Progressive und Heayrock. Gitarrenriffs, schnelles Schlagzeug und ein verzerrter Bass sorgen hier für den nötigen Druck und regen zum wilden Tanzen und Ausrasten an.

Charles Bronzon Gang

Wer auf eine ruhige und entspannte letzte Band hofft, ist beim ersten Vorausscheid auf jeden Fall falsch. Mit fetten Gitarrensolos und lautem Metal aus Magdeburg endet mit der Charles Bronzon Gang, die bereits 2016 schon einmal am Wettbewerb teilgenommen hat, die erste Veranstaltung des SWM-Talentverstärkers 2018.

Zweiter Vorausscheid – 14. April 2018

6 AM

Mit ruhigem „Hot Grunge Rock“ startet die Band „6 AM“ zum Glück nicht um 6 Uhr morgens, sondern pünktlich zu Beginn des zweiten Vorausscheides mit ruhigeren Gitarrensounds, Bass, Schlagzeug und gefühlvollen englischsprachigen Texten in den Abend und eröffnen damit die zweite Runde.

Dipol

Die Magdeburger Band „Dipol“, die erst seit dem letzten Jahr existiert, ordnet sich selbst dem Genre des Pangaea-Rock zu. Mit Einflüssen von den Red Hot Chili Peppers über Audioslave und Queens Of The Stoneage bis hin zu den Foo Fighters dürfen wir gespannt sein auf den zweiten Act des Abends und erfahren vielleicht auch, was Rockmusik mit einer Landmasse zu tun hat.

Reiche Söhne

Mit witzigem, deutschsprachigen Indiepoprock geht es weiter. Die Reichen Söhne aus Halle können schon auf einige Bühnenerfahrung zurückblicken, obwohl sie erst seit Oktober 2017 gemeinsam Musik machen. Wer die Musik gut findet, darf sich Ende April auf die Veröffentlichung ihrer Debüt-EP „Influencer“ freuen.

Rakete Royal

Die vierte Band des Abends mit dem tollen Bandnamen „Rakete Royal“ aus Laucha an der Unstrut setzen den Vorausscheid mit klassischen Rocksounds und weiblichem Gesang fort. Ende letzten Jahres veröffentlichten sie auf Soundcloud ihre erste Live-EP mit dem Titel „Binibequer Vell“.

Planet RoXter

Am Ende des zweiten Vorausscheides gibt es mit Plant RoXter eine interessante Mischung aus Punk, Rock und Grunge auf die Ohren. Die vier Musiker aus Gardelegen und Magdeburg können bereits einiges an Erfahrung aus ihrer Zeit vor Planet RoXter mitbringen. Seit 2017 spielen sie nun in dieser Kombination zusammen.

Dritter Vorausscheid – 21. April 2018

Brain Funk

Die letzte Vorrunde des Talentverstärkers 2018 startet mit bekannten Gesichtern:  Mit englischsprachigem Alternative- und Punkrock aus Magdeburg beginnen Brain Funk, die bereits im letzten Jahr am Talentverstärker teilgenommen haben, an diesem Abend. Vor Kurzem brachten sie ihr erstes Album „Modern Hell“ heraus.

The Aceholes

Auch die zweite Bands des Abend ist im Talentverstärker keinesfalls unbekannt: Im letzten Jahr standen „The Aceholes“ aus Oschersleben bereits mit ihrem kräftigen Punkrock im Finale des Wettbewerbs und treten in diesem Jahr mit neuer Energie und neuen Songs wieder an.

Vöid

Wem die ersten beiden Bands deutlich zu ruhig waren, der kommt nun bei „Vöid“ voll auf seine Kosten. Bei klassischem Heavy Metal mit fetten Gitarrenriffs und fetten Drums der Magdeburger Band kommen Fans dieser Musik voll auf ihre Kosten.

Crooked.

Die Band „Crooked.“ bezeichnen ihre Musik selbst als Indiepunk mit einer Mischung aus wuchtigen und melodischen Elementen. Die vier Musiker aus Halle spielen bereits seit 2016 zusammen und brachten Anfang März ihr erstes Album heraus, welches in Eigenproduktion entstanden ist.

Connection Lost

Mit der Alternative-Rock-Band „Connection Lost“ endet der dritte und letzte Vorausscheid des SWM-Talentverstärkers 2018. Gemeinsam nahm die Band, die sich bereits 2013 gefunden hat, schon an verschiedenen Musikwettbewerben teil und konnte dort schon einiges an Bühnenerfahrung sammeln. In dieser Band steckt mehr, als man gewohnt ist.

Ein paar Songs gibt es hier.