Seit Anfang April haben sich die besten Bands aus dem Norden Sachsen-Anhalts ein Rennen um den Einzug in das Finale des Wettbewerbs “SWM MusiCids” geliefert.
Die fünf besten Bands der Vorentscheide standen live auf der großen Bühne der Factory in Magdeburg. Vor 800 Besuchern mussten sich Don’t Try This At Home, KondoR, HEAT, The Fortunate Fools, Tim Gerrits und Pangea Squad beweisen. Wer am Ende den Titel “Beste neue Band aus Sachsen-Anhalt 2013″ mit nach hause nimmt, entschied eine Fachjury. Es winken Festival-Gigs, Presse-Auftritte, eine Plattenproduktion und professionelle Studioaufnahmen für die Bands.
Wie gut die Bands waren, wie die Stimmung war und wer am Ende gewonnen hat… das seht ihr alles hier.

Die Stimmung war auf jedenFall Bombe:

Die Experten-Jury wähle Pangea Squad als beste Band des Abends.

Die Experten-Jury wähle Pangea Squad als beste Band des Abends.

Unter den Experten waren:
Alexander Ninow (Magdeburg Events),
Henning Lühr (Musikredakteur beim Magazin Dates),
Karolin Aertel (Volksstimme Magdeburg),
Maxim Chubarov (Pop10),
Stefan Köhler (Rockland Radio) und
Stephan Michme (Sänger und MDR Moderator).

Der Publikumspreis ging an den Singer-Songwriter Tim Gerrits.

Hier seht ihr unser zweistündiges Spezial zum SWM MusiCids Finale:

Nicht alle Songs und Momente passen in so ein zweistündiges Spezial, darum könnt ihr hier die ungekürzte Variante sehen:

Der Auftritt von den Fortunate Fools in voller Länge:

Setlist: (Text & Musik: Lukas Frisque)
1. Great Times
2. Jamming
3. Fool
4. The Message
5. Her Spell
6. Peace and Grace

Als zweiter Act ging Tim Gerrits auf die Bühne:

Setlist: (Text & Musik: Tim Gerrits)
1. Wie früher
2. Moment
3. Alles besser
4. taub und blind
5. Selbstflucht

Kondors Auftritt in voller Länge:

Setlist: (Text & Musik: Sebastian Höhnel)
1. Früher war alles besser
2. Magdeburg – Meine erste Liebe
3. Mehr als Musik
4. Das ist kein Leben

Der Auftritt der Jury-Sieger Pangea Squad in kompletter Länge:

Setlist: (Text & Musik: Bianca Chirita, Hannes Friedel)
1. Tell me
2. Strange Life
3. Complicated
4. One Two Three
5. Gotta Go

Auch Heat könnt Ihr hier ungekürzt sehen:

Setlist: (Text & Musik: Ben Steiner, Jonas Heyer)
1. So Alive
2. Baader (comeback again)
3. Everythings Alright
4. C-Song
5. You Can Shoot Me, But You Can’t Kill Me

Den Abschluß machen die 4 Junsg von Don’t Try This At Home:

Setlist: (Text & Musik: Fritz Ewert, Philipp Kühle, Philipp Grosche)
1. Intro
2. Save
3. No Place like Home
4. Chasing the Grey
5. One last thing
6. I am
7. Outro