Alles über den Weg zum Finale 2010

Alles über den Weg zum Finale 2010

Sachsen-Anhalts wichtigster Nachwuchswettbewerb für junge Musiker bekommt seinen zweiten Vorausscheid.
Im Blog schreiben unsere Redakteure vor Ort, was passiert und wer die Gunst von Jury und Publikum gewinnt.
Bettina Ballhause ist als Jury-Mitglied direkt an der Quelle und verrät Euch ihre Meinung als Video und Blog.
Moderator Maurice darf nicht abstimmen, aber tippen wer gewinnt – Mal sehen, ob er dieses mal Recht hat!

Der 3. Vorausscheid der SWM MusiCids 2010 in 5 Minuten zusammen gefaßt

Jurymitglied Bettina Ballhause über die Entscheidung des Abends

Perfect Stranger bei Mauric eim Studio-Talk nach dem Vorausscheid

The Round Box LIVE bei Pop10 mit dem Song “Pretty Smile”

The ROund Box beweisen: Wir können Beatbox

The Round Box nach dem Vorausscheid bei Maurice im Studio

Bettina Ballhauses Meinung zum letzten Vorauscheid

Perfect Stranger: die Jungs haben ihrem Namen am Ende der Veranstaltung alle Ehre gemacht und waren so schnell verschwunden, wie es nur perfekte Unbekannte sein können. Mal sehen, ob sie auch welche bleiben. Aber fangen wir am Anfang an: als Auftaktband standen Perfect Stranger einem noch recht müden Publikum gegenüber. Nach einen ziemlich schwachen Start steigerten sich die Jungs auf der Bühne und diese freigesetzte Energie schwappte dann auch auf die Meute vor der Bühne über, so dass sich letztendlich eine gute und fröhliche Atmosphäre entwickelte, die man nach ein paar Bieren auch auf dem Stadtfest erleben kann. Es hat mir gefallen, dass Perfect Stranger versucht haben Geschichten durch ihre Songs zu erzählen und mit Mimik und Gestik mit dem Publikum agiert haben. Interessant anzuschauen und meiner Meinung nach auch einziges Bandmitglied, dass in der leicht BWL-anmutenden Bandkluft authentisch aussah, war Gitarrist Konstantin, der die Show mit witzigen Einlagen unterhaltsam gemacht hat. Sänger Sascha schwankte auf der Bühne immer zwischen voll dabei und etwas irritiert. Auch stimmlich gaben sich getroffene und schiefe Töne die Klinke in die Hand. Trotzdem im Gesamtpaket waren Perfect Stranger die beste Band des Abends und ich freue mich darauf die Jungs im Finale wieder zu hören – vielleicht ja mit ein paar Showgirls.

Peak 7 konnten mich an diesem Abend leider überhaupt nicht überzeugen. Die vier auf der Bühne wirkten unkoordiniert und auch ziemlich aufgeregt – was ja nicht weiter schlimm gewesen wäre, hätte sich das im Laufe des Auftritts gebessert. Leider war dem nicht so. Sängerin „Birthday Girl“ hat man geradezu angesehen, dass sie sich etwas unwohl auf der Bühne und vor dem Publikum gefühlt hat. Auch die Texte der Vier haben mich null bewegt und ehrlich gesagt, habe ich etwas auf unterhaltsame Beats und Höhepunkte gewartet. Die Interaktion, zumindest der drei Jungs, mit dem Publikum hat mir aber gefallen. Zudem muss ich anerkennen, dass die Vier versucht haben eine Show zu präsentieren, die sie sicher auch vorher geprobt haben und mit der sie auf jeder Schulfete gerockt hätten. Für den 3. Vorausscheid der SWM Musicids war das aber leider zu schwach.

Die Begrabenen Hunde kamen als die klassische Jugend-Rock-Combo daher, die man sich so vorstellt. Drei junge Menschen mit eigenwilligen Outfits und musikalischen Ideen, wobei mir besonders die Texte negativ im Gedächtnis hängen geblieben sind. Irgendwie wirkten die Drei bzw. ihr Frontmann etwas weltfremd. Vielleicht waren sie in ihre eigene Welt versunken. So konnten sie aber auch überhaupt nicht zum Publikum durchdringen – zu mir auch nicht. Leider hat nur der ein oder andere Kopf genickt und kaum ein Bein gewackelt. Sorry, aber dieser Auftritt ging in die Hose.

Mit den Tremendous Speed Monkeys kam wieder etwas mehr Stimmung und Energie auf die Bühne. Die Jungs haben eine solide Leistung abgeliefert, wobei mir musikalische Höhepunkte gefehlt haben. Die Songs plätscherten so dahin und waren mir insgesamt zu lang, Gitarrensolos wirkten manchmal wie Pausenfüller. Hinzu kam der ein oder andere schiefe Ton, auch am Zusammen-Singen muss noch etwas gefeilt werden. Leider ist mir kaum ein Song ins Bein gegangen, lediglich „Evening Sunrise“ war eine Ausnahme. Der Sommer-Hit der Band hat mir gut gefallen, leider fand fast nur hier eine Interaktion mit dem Publikum statt. Warum wart ihr so zurückhaltend? Ich weiß es nicht und es tut mir ein wenig leid um die Jungs, die das Finale kaum knapper hätten verfehlen können. Die Jungs haben definitiv noch Potenzial, das sie raus kitzeln bzw. ausnutzen sollten. Ein bisschen mehr Wagemut könnte beim nächsten Mal vielleicht das Zünglein an der Waage sein. Bitte weitermachen!

Letzte Band am Abend und letzte Band im Finale: The Round Box legten auf der Bühne richtig los. Leider hatte ich aber das Gefühl, dass die Vier nicht ganz auf einer Wellenlänge schwimmen. Das Zusammenspiel wirkte teilweise unkoordiniert, die Songs waren eher eintönig als innovativ und wenig strukturiert. Die Jungs haben, sicher getragen durch viele Freunde und Fans in den ersten Reihen, aber eine Menge Tempo gemacht. Gewalt in Songs und Prügel im Publikum müssen für meine Begriffe aber nicht sein. Ich bin sehr gespannt auf das Finale und ob bei den Jungs noch was rauszuholen ist. Legt Euch also ins Zeug um nicht unterzugehen.

Die Gewinner des 3. Vorausscheids

Die Gewinner des 3. Vorausscheids

Unsere Twitter-Meldungen vom 3. Vorausscheids

Unsere Twitter-Meldungen vom 3. Vorausscheids

MusiCids Moderator gibt nen Tipp, wer gewinnen könnte

MusiCids Moderator gibt nen Tipp, wer gewinnen könnte

Maurice:
“Ich bin es nun wieder, der den Buh-Mann geben muß und noch vor dem 3. Vorausscheid am Samstag einen Tipp abgegeben soll. Das hat sich unsere Redaktion ja gut ausgedacht.
Die Begründung der Kollegen: “Du warst doch lange selber Juror und nun kannst Du vorher mal was TIPPEN! Okay.
In den letzten Runden hatte ich mit meinen Tipps immer eine 50:50 Quoten.
Ein richtiger und ein falscher Tipp.

Und so sehe ich die letzte Vorentscheidsrunde.
Ich habe die Hip Hop Crew von Peak7 schon einige Male live gesehen und war nicht immer überzeugt von ihnen – Sorry. Hoffen wir mal, dass sie in den letzten Monaten dazugewonnen haben und mein Bild drehen – das wäre toll.
Ich sehe eher Tremendous Speed Monkeys auf dem Treppchen.
Wenn sie die Songs, die sie zur Zeit auf ihrer MySpace Seite online haben, auch überzeugend spielen können sollte das Finale greifbar sein.
Perfect Stranger haben bereits vor einigen Jahren SWM MusiCids Luft geschnuppert und sollten deshalb entspannter auf die Bühne gehen, als zum Beispiel The Round Box – Neulinge.
Ich kann wenig über Die Begrabenen Hunde sagen, da sie keine Songs online haben – leider.
Deshalb glaube ich, dass der letzte Finalplatz zwischen The Round Box und Perfect Stranger ausgemacht werden wird.
Wer gewinnt?
Ich wage einen Tipp: Perfect Stranger. Und nun dürft Ihr Euch auf meinen Tipp stürzen – mal sehen ob ich richtig liege???”

Maurice Tipp:
Tremendous Speed Monkeys
Perfect Stranger

Die Nominierten sind
3. Vorausscheid:
08. Mai 2010 @ Projekt 7
.
Die Begrabenen Hunde (TBA)
.
Peak 7 (Hip Hop)
.:MySpace Seite ansehen

.
Perfect Stranger
(Rock)
.:MySpace Seite ansehen

.
The Round-Box
(Rock)
.:MySpace Seite ansehen

.
Tremendous Speed Monkeys
(Indie-Rock)
.:MySpace Seite ansehen