Woche für Woche gucken wir uns für euch durch die neusten Musikvideos der Moderne. Ziel: nur die besten neuen Videos sollen bei pop10 laufen. Hier siehst du die neuen Clips der Woche und die sieben Goldstücke, die es auch in die pop10 Studioshow geschafft haben.

Deutsche Indierocker von Früher und Heute, eine ganze Menge Queervibes und Neues von den skandinavischen Elektroaltmeistern Röyksopp. Diese Woche bei Pop10: 


Band: Judith Holofernes
Song: Liebe Teil 2
Album: Ein leichtes Schwert
Regie: Dietrich Brüggemann
Was sieht man: Die ehemalige Wir Sind Helden Frontfrau bekommt ganz schön was ab.

Band: Storm Queen
Song: Look Right Through
Album: TBA
Regie: Neil Dowling
Was sieht man: Queer & lovely. Metro Area lässt grüßen.

Band: Christine & The Queens
Song: The Loving Cup
Album: Nuit 17 à 52
Regie: Pierre Huel
Was sieht man: Zwei Welten einer Pariser Nacht.

Band: Click Click Decker
Song: Tierpark Neumünster
Album: Ich glaub Dir gar nichts und irgendwie doch alles
Regie: Sophie Krische
Was sieht man: Winteratmosphäre.

Band: Griefjoy
Song: Touch Ground
Album: TBA
Regie: Syrine Boulanouar
Was sieht man: Die sanfte Version von Romain Gavras “Stress”.

Band: Röyksopp
Song: Running To The Sea
Album: Late Night Tales: Röyksopp
Regie: Maniax the Poledancer
Was sieht man: A Lyricstreet!

Band: Claire
Song: Broken Promise Land
Album: The Great Escape
Regie: Christoph Schaller
Was sieht man: Tolle Landschaftsaufnahmen. Wahrscheinlich nicht in Claires Heimatstadt München gedreht.