Irgendwas muss in Australien derzeit in der Luft liegen. So bringt dieses Land immer mehr großartige Künstler hervor, angefangen bei Chet Faker und Flume bis hin zu Seekae. Seekae, das sind drei Typen, die sich schon seit der Grundschulzeit kennen und doch erst nach der Schulzeit bemerkten, dass sie auf die gleiche einzigartige Musik stehen. Einzigartig deshalb, weil sie endlich mal was anderes in den Electropop-Dschungel bringen. Seit fast zehn Jahren machen sie nun gemeinsam Musik und entwickeln sich und ihren Musikstil stets weiter.

Hierzulande sind John, Alex und George noch sehr unbekannt, jedoch sieht auch Noisey in dieser Band erhebliches Potenzial. Sie wählten das neue Album ‚The Worry‘ auf Platz 3 in die Liste der besten Alben 2014. Die Platte ist schon das dritte Album der Band, doch warum schafften sie es erst damit soweit?

Nun, zum Einen unterschrieben sie kurz vorher einen Plattenvertrag beim beliebten Label Future Classic, das wirklich was von seinem Fach versteht. Viel entscheidender jedoch ist vielleicht der Fakt, dass Seekae mit diesem Album ihren bisherigen Stil heftig durchbrachen und somit ihr Spektrum erweiterten. Sie gingen weg vom reinen instrumentalen Electro-Act hin zu einer Band, die elektronische Klänge verspielt mit einer hervorstechenden Stimme verknüpft. Man hört hier einen ganz eigenen Musikstil, der schwer zu beschreiben ist. Jeder Song des Albums überrascht mich aufs Neue. Eine Platte, die nicht 42 Minuten lang komplett gleich klingt. Also ihr Musikliebhaber da draußen: Reinhören lohnt sich!

Lieber sehen statt lesen? Hier gibts den Talk mit Jenny bei uns im Studio:

 

 

© Bild: Future Classic