In unserer Rubrik “Rewind” schauen wir auf Songs und Bands zurück, die uns noch vor Kurzem zum Tanzen brachten, um die es aber inzwischen still geworden ist.
Dieses mal steht eine Band im Mittelpunkt, die aus 3 britischen Produzenten besteht: “Filthy Dukes”.
Gegründet wurde die Band zunächst als Duo von Tim Lawton und Olly Dixon. Diese arbeiteten als DJs in Diskotheken, zusammen mit Gruppen wie MyloHot Chip and LCD Soundsystem. Dabei legten sie Remixes von Songs von Late of the PierThe Rakes und The Maccabees auf. Später stieß der bereits längerfristig für Filthy Dukes als Produzent arbeitende Mark Ralph zur Band hinzu.

2008 nahmen Filthy Dukes einen Titel mit Girls Aloud-Mitglied Sarah Harding für den Film Wild Child auf. Dieser ist auch auf dem Soundtrack zum Film enthalten.

In der Studioshow berichtet Maurice über die bisherige Karriere der Engländer:

Bereits vor knapp 3 Jahren trafen wir die “Filthy Dukes” für ein pop10 Interview
auf dem Melt! Festival: