Zur Zeit sorgt Natasha Khan alias “Bat For Lashes” mal wieder für glückliche Ohren in der Indiegemeinde.
Ihre neue Platte “The Haunted Man” steht rechtzeitig im Regal und die Fans und Kritiker zeigen mit dem Daumen nach Oben.
Doch wie klang der “Bat For Lashes” Sound eigentlich auf der zweiten Platte “Two Suns”?
Ein Fall für unsere Rubrik “Rewind”. Hier gehen wir ins Archiv und blicken zurück auf die Karrieren heutiger Künstler – dieses Mal mit “Bat For Lashes” und “Daniel”.
Mehr: www.pop10.de

Wenigstens ist mein zweiter Name “Daniel” und somit darf mich zumindest teilweise von der wunderschönen Natasha Khan besingen lassen. Der Track “Daniel” ist ein Prunkstück des psychodelischen Pop-Elektros, könnte direkt dem “Drive”-Soundtrack entsprungen sein und lässt den Zuhörer zwar leicht mitwippen, aber gleichermaßen starr bewundern.

Das Video zu diesem (nach moderner Zeitrechnung) “Klassiker” zeigt Frau Khan auf der Flucht vor nichtsausdrückenden und gesichtslosen Dämonen und vielleicht sind es sogar ihre Eigenen. Bei diesem Hit kann man sich aber wirklich nicht vorstellen, dass diese Nichts zu sagen hätten. “Bat For Lashes” hat zu unserem Glück immer noch genug Mitteilungsbedarf und befriedigt Diesen als nächstes in in ihrem neuen Album “The Haunted Man”.