Mal deutsch, mal englisch. Mal offen freundlich, mal geheimnisvoll. Alin Coen Band ist seit der Gründung der Kombo ein wandelbares Produkt der Kreativität. Frontsängerin Alin und das Trio um ihre Person ist zwischen Weimar und Hamburg beheimatet. Nach einer kreativen Auszeit folgt diesen Sommer das langersehnte Album “We’re not the ones we thought we were”. Noch bis Ostermontag kann man auch die aktuelle Auskopplung “Kites” kostenlos auf ihrer Soundcloudseite herunterladen.

Düster ist es geworden, aber keineswegs schlechter. Nach den ersten Akkorden habe ich mich in diesen Song verliebt. Ich spüre eine räumliche Weite. Alles ist erwachsener, durchdachter, atmosphärischer. Es klingt nach frischem Wind und zu Beginn des Songs meine ich auch ein Windspiel zu hören. Tiefe Bässe, die einen nahezu durchbohren, lassen mein Herz schneller schlagen. Die Stimme ist akzentuiert und clean, gibt dem Song aber ein Gefühlt von Leichtigkeit.

Man denkt, der Song sei plötzlich vorbei als das Xylophon, wie eine tickende Uhr, einsteigt. Dieses lässt einen Ausbruch erahnen, der in diesem Song jedoch nicht kommen wird. Stattdessen fadet das Lied ganz allmählich aus. Gibt es da eine Fortsetzung? Ich hoffe doch! Mir gefällt, was ich da höre. Ich hoffe, euch auch!

Hier geht’s zum Download: