Da in drei Tagen bereits Heiligabend ist, werdet ihr sicherlich schon wissen, welche Games bei euch unterm Weihnachtsbaum liegen werden. Was allerdings nächstes Jahr darunterliegen soll, wissen wohl nur die wenigsten. Wie gut, das es da die Spike Video Game Awards gibt, bei denen sich zwar niemand so recht um die Awards schert aber dafür umso mehr um die zahlreichen Ankündigungen und Trailer die traditionell exklusiv bei den VGAs  gezeigt werden. Von Mass Effect 3 über Uncharted 3 bis hin zu Elder Scrolls 5 wurde wieder ein Cliffhanger nach dem anderen serviert. Außerdem gibts News von “Zurück in die Zukunft” und “Mortal Kombat”…

Zurück in die Zukunft

Was passiert wenn man E.T. und Forrest Gump addiert, Cast Away abzieht und dann noch mit Jurassic Park multipliziert? 782.384.000.000 $ Einspielergebnis. Manchmal gibt es auf komplizierte Fragen relativ einfache Antworten. Robert Zemeckis (Regie) und Steven Spielberg (Executive Producer) waren eben schon immer dafür bekannt, große Brötchen zu backen. Dass sie mit Zurück in die Zukunft allerdings ein Meisterwerk geschaffen haben, das sich nicht nur mit Zahlen brüsten kann, sondern auch mit einer riesigen Fangemeinde, dürfte wohl niemand mehr anzweifeln. Grade eine solch große Fanbase ist natürlich für Spieleentwickler immer ein Spiel mit dem Feuer (Achtung Wortwitz). Orientiert man sich streng an der Vorlage und schafft somit ein Spiel für Back to the Future Nerds oder konzentriert man sich auf eine breitere Zielgruppe, mit der Chance auch nicht-Fans zu erreichen? Bei Versoften von Lizenzen ist die Gefahr immer groß, die Fangemeinde zu verprellen und in der Videospiel-Wühlkiste zu verschwinden. Telltale Games hat jedoch schon oft bewiesen, dass sie ein gutes Spiel entwickeln können, ohne sich dabei zu weit von der Vorlage zu entfernen. Bestes Beispiel ist wahrscheinlich die Neuumsetzung der Monkey Island Teile, die mit neuer Grafik und einer spektakulären Sprachausgabe, perfekt den Charme der Point-And-Click Adventures einfingen. Doch auch den Sprung vom Film zum Spiel schafften sie bereits mit Bravour bei Wallace & Gromit.

Nun erscheint diese Woche also der erste Teil von Zurück in die Zukunft und damit auch ja nichts schiefgeht, haben sich Telltale Games sowohl Bob Gale, den Drehbuchautor aller drei Filme und Christopher Lloyd alias Doc Brown gesichert. Dieser wird seinem virtuellen Ego seine Stimme leihen, zumindest in der englischen Sprachausgabe. 4 weitere Episodenwerden in den nächsten Monaten erscheinen. Die Geschichte spielt einige Monate nach den Ereignissen des dritten Teils. Im Jahr 1986 erscheint eines Tages der Delorian. Am Steuer sitzt allerdings nur der Hund Einstein. Als Marty das Auto untersucht findet er eine Nachricht von Doc, inder er Marty mitteilt dass er in Schwierigkeiten steckt und deshalb den Delorian geschickt hat um Marty zu holen. Grafisch ist das ganze in einem schicken Zeichentrickstil gehalten, der vor allem bei den Charaktermodellen verblüffende Ähnlichkeiten herstellt. Am besten ihr seht es euch selber an…

http://www.youtube.com/watch?v=0wxXYnya89s

Batman: Archam City

Wenn man ein annähernd perfektes Spiel auf den Markt bringt hat das gute und schlechte Seiten. Die gute: Es ist ein super Spiel, das überall gute Wertungen und Kritiken bekommt und deshalb von vielen Leuten gespielt wird. Die schlechte: Wenn man einen Zweiten Teil macht muss der eben mindestens genauso gut werden. Und da man nicht einfach alles genauso machen kann wie im ersten Teil muss man eben einen draufsetzen. Aber wo? Entwickler Rocksteady gibt sich da ganz selbstsicher: “Wir wollen alles übertreffen, was wir mit dem Vorgänger erreicht haben”, sagt Sefton Hill, der Gamedirector von Archam City. Was heißt das im Klartext? Eine fünfmal größere Spielwelt, drei Mal so viele Gegner auf einmal, und mehr Promis aus den Batman Comics. Dazu ein überarbeitetes Kampfsystem mit der Möglichkeit mehrere Attacken auf einmal zu blocken, und neue Batman-Gadgets. Der Röntgen-Modus aus dem Vorgänger soll allerdings wegfallen, da er so gut war, das der Spieler ihn eigentlich während des gesamten Spiels anließ. Die neuen Gadgets sollen im neuen Teil besser ausbalanciert sein, und dafür sorgen, dass sich der Spieler immer genau überlegen muss, welche Taktik er einsetzt un an Jokers Schurken vorbeizukommen. Neben dem Joker himself, wird es unter anderem Auftritte von Harvey Dent alias Two Face, Harley Quinn, dem Riddler, Hugo Strange und Catwoman geben. Letztere ist auf der Flucht vor Two Face, der ein lidloses Auge auf sie geworfen hat, und arbeitet wohl das ein oder andere Mal mit Batman zusammen. Hugo Strange, der verrückte Wissenschaftler, der bei den VGAs in einem exklusiven Trailer angekündigt wurde, scheint ebenfalls eine tragende Rolle zu spielen, und wird Batman wohl Scharen seiner mit Drogen vollgepumpten Halbzombies auf den Hals hetzen. Dazu kommt das Strange die wahre Identität von Batman kennt, und diese im Comic an den meistbietenden verkaufen will. Ob dieser Aspekt bei Arkham City eine Rolle spielt bleibt abzuwarten. Im Herbst nächsten Jahres ist es soweit. Bis dahin müsst ihr euch noch mit Trailern begnügen.

Video Game Awards 2010

Was gibt es zu den VGAs zu sagen? Eigenltich nicht viel, es gibt nämlich mehr zu zeigen. Im Rahmen der Gaming-Oscars gab es neben viel Promi-Präsenz natürlich auch wieder exklusive Trailer. Mit dabei waren dieses Jahr: Mass Effect 3, Uncharted 3: Drakes Deception, Prototype 2, Forza Motorsport 4, Elder Scrolls V: Skyrim, InSANE, Resistance 3, Batman: Arkham City, Thor, Portal 2, Deadliest Warrior, Mortal Kombat und SSX: Deadly Descents. Alle Trailer findet ihr dazu findet ihr hier. Der Preis für das beste Entwicklerstudio ging dieses Jahr an Bioware. Bekannt ist Bioware besonders für seine westlichen Rollenspiele basierend auf den Regeln von Dungeons & Dragons, wie Neverwinter Nights, Baldurs Gate oder das Ende letzten Jahres erschienene Dragon Age: Origins. Auch die sehr erfolgreichen und unglaublich guten Sci-Fi-Rollenspiele Star Wars: Knights of the Old Republic und Mass Effect stammen aus Biowares Feder. Auch im nächsten Jahr wird Bioware mit Mass Effect 3, Dragon Age 2 und Star Wars: The Old Republic wieder einige Big Player am Start haben mit denen sich die Konkurrenz messen muss. Ewiger Rivale auf dem westlichen Rollenspielmarkt Bethesda ist allerdings mit Elder Scrolls V: Skyrim, das nach 6 Jahren Entwicklungszeit endlich das Licht das Welt erblicken wird auch nicht schlecht aufgestellt. Bis dahin wird Bethesda hoffenltich auch Fallout: New Vegas soweit gepatcht haben, dass das Spiel ordentlich läuft. Hier der wahrscheinlich schönste Trailer von Bioware, Star Wars: The Old Republic

Der Award für das beste Spiel ging wie zu erwarten war an Red Dead Redemption. Der Western-Epos von Rockstar Games hatte einfach alles: Einen coolen Hauptcharakter, eine riesige Welt, eine tolle Story und eine atemberaubende Musik. Ich muss immer noch an dieses einen Moment denken als man in Mexiko ankam, grade einer wilden Schießerei auf einem Floß entkommen, von allen allein gelassen ohne auch die kleinste Idee wie es weitergeht. Und so ritt man einfach los in die Steppe, auf der Suche nach irgendeinem Anzeichen von menschlicher Zivilisation. Und als man schließlich all seinen Mut zusammennahm und losritt, erklang erst ganz leise und dann immer deutlicher “Far Away” von José Gonzales. Das sind Videospielmomente für die Ewigkeit. Danke dafür! Hier könnt ihr euch das ganze ansehen…

Mortal Kombat

Wenn man über Gewalt in Videospielen redet, dann kommt man wohl schwer an Mortal Kombat vorbei. 1992 erschien der erste Teil für Spielhallenautomaten und am Gewaltfetisch der Entwickler hat sich bis heute nichts geändert. Charakter wie Scorpion und Sub Zero werden mittlerweile wohl jedem der irgendetwas mit Videospielen zu tun hat etwas sagen und die “Fatalities” genannten Finishing Moves der Kämpfer haben sich schon zu so etwas wie einem Stilmittel entwickelt. Vergleichbar mit Filmen wie SAW oder Final Destination, ist nicht unbedingt der Fakt interessant dass Gewalt gezeigt wird, sondern wie sie gezeigt wird. Es eine Form der Kreativität, sich immer wieder neue Moves auszudenken, wie der Gegner ins virtuelle Jenseits befördert werden kann und darauf sind die Fans gespannt. Das Genrefremde das nicht verstehen können, ist mir klar. Ich kann allerdings auch nicht verstehen, warum besonders (aber nicht ausschließlich) weibliche Personen immer wieder in Liebeskomödien rennen, in denen nichts passiert, außer das Leute sich trennen und wieder zusammenkommen, oder nur zusammenkommen oder sich nur trennen und dann mit jemandem anders zusammenkommen. Eine verrückte Welt ist das, aber ich schlage vor wir dulden uns einfach gegenseitig und während ihr euch im Kino “Wie werd ich ihn los in 10 Tagen?” anguckt, spiele ich Mortal Kombat.

Der neueste Teil heißt nicht umsonst schnörkellos “Mortal Kombat”. Vater der Serie Ed Boon will sich wieder am Stile der ersten Teile von Mortal Kombat orietieren und einen reinrassigen 2D-Prügler entwickeln. Neben den traditionellen Fatalities wird es Speciel Moves geben, bei denen ihr begleitet von sehr detaillierten Nahaufnahmen, euren Gegnern die Knochen brechen könnt. Das ganze wird dann in einer Art Röntgen-Perspektive gezeigt, sodass ihr genau erkennen könnt, welchen Schaden ihr eurem Gegner zufügt. Auf das Kampfverhalten hat das allerdings keinen Einfluss. Dazu wird es möglich sein, in einem Team-Match anzutreten, bei dem ihr im Kampf zwischen 2 Kämpfern wechseln könnt. Das bringt eine taktische Komponente ins Kampfgeschehen ein und erfahrenen Spielern wird es so auch möglich sein, Kombos miteiander zu verketten.

Playstation 3 Besitzer werden sich über den Besuch eines alten Bekannten freuen: Kratos hat den Weg in das neue Mortal Kombat gefunden, und wie im ersten Trailer schon deutlich wurde, wird er sich spielerisch etwas an Scorpion mit seinem Enterhaken orientieren. Nachdem Kratos ja bereits beim neuesten Soul Calibur Teil für die PSP als Charakter vertreten war, kann er nun auch mit den Mortal Kombat Kämpfern die Klingen kreuzen. Hier seht ihr den Trailer von de VGAs, indem Kratos vorgestellt wurde:

Pop10 Games wünscht euch natürlich frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr. Wir sehen uns dann 2011 wieder und das wird spieletechnisch ein sehr gutes Jahr! Wir behalten in dem ganzen Spielechaos aber weiterhin den Durchblick und werden euch jeden Monat die Quintessenz verabreichen! Bis zum nächsten Jahr!

Die GameNews im Demzember in Videoform mit Jasper: