Powerchord-Flächen, Streicher-Synthetik, angetrashigte Sounds, Hall auf die Stimmen und ein Vintage-Disco-Flair. Vermutlich braucht man nicht mehr um mich als Musikliebhaber auf seine Seite zu ziehen. Panda People – ein Trio aus Erlangen erobert die Gehörgänge in sekundenschnelle mit den ersten Akkorden.

Eins vorne weg: neu sind diese Jungs nicht. 2010 veröffentlichten sie die EP “Secret Pleasure” bei einem Label, das für gute Musikaufmerksamkeit bekannt ist – “Auf die Plätze”. Jedoch scheint mir diese Veröffentlichung an den offenen Ohren seiner potentiellen Hörer vorbei gegangen zu sein. Dieses Jahr folgte eine zweite Veröffentlichung “Future Fever”. Beim Hören hat man jedoch aber ein Back-to-Future-Feeling. Die Jungs könnten genauso aus der Vergangeheit stammen gepaart mit modernen Schlagzeugbeats. Auch die Online-Präsenz der Band, zumindest was man über diese herausbekommen kann hält sich im Touch des Schlaghosen-Zeitalters.

Panda People geben live alles

Panda People geben live alles

Leider gibt die Band verhältnismäßig wenig über sich Preis. Hier und Da mal vereinzelt gespielte Festivals. Die zukünftigen Termine muss man suchen. Nur die gute Laune Musik spricht für sich. Mir stellt sich die Frage: Warum so zurückhaltend?

Nicht desto trotz für alle, von euch die jetzt Lust bekommen haben diese Band live zu erleben sei an der Stelle angeraten am 8.12 ins Leipziger UT Connewitz zu fahren. Beim 3-jährigen detetektor.fm – Geburtstag spielt das Trio u.a. mit Hundreds und Grizzly. Wer weiß wann man die Jungs wieder zu Gesicht bekommt…

http://www.youtube.com/watch?v=dt_6B4rvjhQ