Die hierzulande noch unbekannte polnische Band Kamp! erobern mit ihrem internationalen elektronischen Sound langsam unsere Herzen. Mit ihrem Video zum Track Melt erzeugen sie eine ungemeine Spannung und man kann seinen Blick nicht mehr vom Bildschirm wenden.

Wir befinden uns in einer alten verlotternden Sporthalle. Acht Mädels mit angespannten Gesichtsausdrücken laufen die Gänge hinunter und man fragt sich was ihr Ziel sein mag.
Erst nach knappen 3 Minuten wird deutlich was passiert. Der Song wird leiser, der Beat lässt nach und die Mädels, in Badeanzügen und Badekappen, begeben sich auf einen post-kommunistischen Sprungturm. Alles was man dann noch sieht, sind die Spritzer der eintauchenden jungen Frauen ins Wasser.

Dann die Überraschung, es sind weder Turmspringerin oder Schwimmerin. Nein es sind Synchronschwimmerin. Ab da an werden uns elegante Choreographien mit höchst akrobatischen Zügen gezeigt.

Diese Spannung wird untermalt mit den elektronischen Pop Beats und dem atmosphärisch klingenden Sound. Über das Genre lässt sich streiten, was Maurice Gajda auch im Interview bei detektor.fm erzählt.

Band: Kamp!
Song: Melt
Album: TBA
Regie: Tomek Goldbaum-Wlazinski
Was sieht man: Polnische Synchronschwimmerinnen.