Keine aufgebauschten Videos mit glitzernden Frames und düsterer interpretationslastiger Message. Nein, diese Woche nicht! Jeans Team zeigt uns mit Hilfe eines authentischen Weddings und seinen Bewohnern einmal mehr, worauf es doch eigentlich manchmal ankommt: Die Realität mal ausnahmsweise nicht wirklich ernst nehmen und sich dem Arbeiternihilismus hingeben.

Es ist kein großartig neues Konzept, den eigenen Song von scheinbar zufällig ausgewählten Leuten lippensynchron singen zu lassen, um den Zusammenschnitt dann als Video zu vermarkten. Trotzdem fangen Jeans Team ein so erfrischend unmodernes Berlin ein, wie man es seit dem deutschen Punkrock der 80er nicht mehr zu Gesicht bekommen hat. Hier hat der Kiosk noch Bedeutung, die Frittenbude läuft nicht ohne frisches Bratenfett und das Hasseröder trinkt sich auch nicht von allein. Bilder aus dem Leben und eine Message, die so minimalistisch wie wahr ist. Meine Lieblingsdetails an diesem Video sind die verdammt lässige Schneetarnjacke und die hochgepitschte Stimme der BäckereifachsfrauFinanzaaaaamt. Geeeeetzeeeeet.

Und Multimann Maurice hat natürlich auch wieder seine Meinung bei unseren Freunden von detektor.fm abgegeben.

Band: Jeans Team
Song: Scheiß Drauf
Album: Das ist Alkomerz!
Regie: Milena Pastreich
Was sieht man: Jeans Team machts weiterhin richtig. Auch mal drauf scheißen.