Mit Dizzee Rascal verbinde ich persönlich eher düstere, gesellschaftskritische Texte und Videos. Und auch “I Don’t Need A Reason” geht in eine kritische Richtung, zeigt sich Dizzee doch hier in einem Barocksetting und hat einen Haufen Schwarzer mitgebracht, um den Kontrast zur weißen Dedadenz der Vergangenheit noch stärker auszuprägen. Und das obwohl man dem Video auf den ersten Blick keinen solchen Unterton ansieht.

Dizzee Rascal bringt die bescheidene, realitätsnahe Welt des Hip Hop mit der opulenten, abgedrifteten Zeit der adligen Dominanz zusammen und schafft ein buntes Treiben, bei welchem der Konsum und die Willkür der Obrigkeit klar die Zielscheibe für den junggebliebenen Star Londons darstellt. Stilistisch finden wir in der dritten Singleauskopplung des Albums “The Fifth” eine Aneinanderreihung von sich loopenden Bildern, bei welchen nur der Mund Dizzee Rascals sich stetig weiterbewegt. Der Rest des Bildes bleibt in der Schleife eines GIF’s hängen und prägt somit noch mehr den Eindruck, dass die Welt des hier gezeigten losgelassenen Spaßes eine gleichzeitig langweilig wie repetitive ist.

Der momentan erfolgreichste Rapper Englands liefert wie gewohnt ab und überzeugt uns bei Pop10 diese Woche nicht nur mit einem wunderbar eingängigen Track, sondern auch mit einem durchdachten und pompösen Video.

Und einmal mehr verrät uns Moderator Maurice bei detektor.fm warum Dizzee hier den Vogel abgeschossen hat.

Band: Dizzee Rascal
Song: I Dont Need A Reason
Album: The Fifth
Regie: Emile Sornin
Was sieht man: .gif’s sind der Shit. Unheimlich fettes Video vom Grimemeister.

Und weils so schön ist hier für euch mein persönliches Lieblingsvideo von DR. Wenn wir schon mal dabei sind:

Dizzee Rascal – Sirens