Einfache Verrücktheit kann manchmal als Komponente vollkommen ausreichen, um bei pop10.de den Titel “Musikvideo der Woche” zu ergattern. Dieses Mal mit den wohlbekannten Knallköppen Ninja und Yolandi Visser von “Die Antwoord” und einer Reise durch den liebevollen Dungel Johannesburgs. 

Eine Lady Gaga-ähnliche Person unternimmt eine kleine Reise durch Johannesburg und wird dabei nicht nur überfallen und landet im Endeffekt beim nur notdürftig ausgestatteten Frauenarzt, sondern steht mir ihrer naiven oberflächlichen Dekadenz auch für ein Paradebeispielt der modernen Popwelt. Dass “Die Antwoord” diese süße Popwelt ja auch gerne mal verhöhnen und Themen behandeln, die im Allgemeinen als gewagt eingestuft werden zeigt das Video zu “Fatty Boom Boom”  wieder einmal in Reinform.

Yolandi ist zum Beispiel am ganzen Körper Schwarz angemalt, während der hauseigene DJ Hardtekk einem Anhänger des Ku Klux Klans ähnlich sieht. Bunt und Wild wird hier wieder mal ein Lobeslied auf die Andersartigkeit zelebriert. So verrückt und überzeugend, wie Yolandi und Ninja das jetzt schon eine Weile machen. So kann moderne Popmusik aussehen: frech und mit einem überdurchschnittlichen Wiedererkennungswert ausgestattet. Hoffentlich bleibt uns diese humorvolle Kreativität noch lange erhalten. Yolandi ♥