Erst vor knapp einem Monat haben Beach House ihren Kurzfilm „Forever Still“ veröffentlicht. Nun folgt ihr neues Video „Wishes“ aus dem aktuellen Album „Bloom“.

Das US-Duo überzeugt auch hier wieder mit seinem melancholischen Dreampop. Für die visuelle Umsetzung des Songs haben sie sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Der Hauptdarsteller Ray Wise, der vielen aus der US-Serie „Twin Peaks“ bekannt sein dürfte, wird in heroischer Zeitlupe von Fans und Cheerleadern in knallbunten Kostümen umjubelt. Er versucht, mit einem Mikrofon in der Hand, den Half-Time Song in einem Stadium zu performen. Das Bizarre daran ist, dass er mit der Stimme des amerikanisch-französischen Duos, Victoria Legrand, singt. Genauso wenig glaubwürdig wie die Frauenstimme aus dem Mund dieses Mannes, erscheint auch das Stadionsetting. Dadurch wird das Szenario aber umso fesselnder. Der Regisseur Eric Wareheim scheint selbst sehr zufrieden mit seinem Werk zu sein:

“Beach House, Ray Wise, fireworks, and horses. How can I go wrong? This is the first project that I’ve ever collaborated creatively with the band. Victoria’s imagery inspired me to create this special half time show. It also helps that Beach House is literally on my top 5 list of bands, ever.”

Bei dem Radiomusiksender detektor.fm gibt unser Moderator Maurice Gajda seine Meinung zu dem skurrilen Clip zum Besten. Zu hören gibt es das Ganze hier.

Band: Beach House
Song: Wishes
Album: Bloom
Regie: Eric Wareheim
Was sieht man: Ein merkwürdiges Spektakel mit genialem melancholischen Dreampop.

Text: Laura Richter