Ankommen, wach werden und da sein. Ein Sommerabend mit Le Corps Mince de Francoise, Patrick Wolf und The Hundred in the Hands

Tag zwei auf dem Melt! 2011. Wie könnte man besser in den Samstag Abend  starten, als mit dem exilfinnischen Geschwisterduo Le Corps Mince de Francoise auf der Gemini Stage. Während wohl die meisten Festivalbesucher noch damit beschäftigt sind, die letzte Nacht rekreierend auf dem Zeltplatz zu verarbeiten, finden sich doch einige Sonnenmenschen, um gemeinsam mit Mia und Emma ein Indiesommerstündchen zu verbringen.

Le Corps Mince de Francoise | Melt! 2011, Samstag (Foto: Torsten)

Le Corps Mince de Francoise | Melt! 2011, Samstag (Foto: Susi)

http://www.youtube.com/watch?v=JrdyKhe1jS8
Und hier gibt es das Video zum Auftritt

Dann ist Patrick Wolf zurück. Nach einem Jahr Pause und mit neuem Album steht er wieder auf der Main Stage beim Melt! 2011. Und um sich zu vergewissern, dass sein Publikum hinter dem Graben ihn nicht vergessen hat, hält es Patrick Wolf nicht lange auf der Bühne. Nachdem die Fotografen den Graben verlassen haben, hat Patrick Wolf sein Revier zurück und die Wiedersehensfeier kann beginnen.

Patrick Wolf | Melt! 2011, Samstag

 

Auf der Gemini Stage schließen The Hundred in the Hands das erste Drittel am zweiten Tag auf dem Melt! 2011 ab. Nach kleineren Soundproblemen beginnt die Show der zwei aus Brooklyn. Ein bisschen müde? Oder liegt es an mir? Egal, ein Festivalsommer geht wohl an keinem spurlos vorbei. Also nach dem Konzert erst einmal doppelter Espresso am Kaffeestand.

The Hundred in the Hands | Melt! 2011, Samstag