Ein Blick in die Zukunft

Ein Blick in die Zukunft

Das Melt! Das Melt! Das Melt!

Bald ist es wieder soweit, genauer gesagt vom 16.-18. Juli 2010 und die ersten Tickets für den nächsten Sommer können bis zum 31.12.09 für 70 bzw. 90 Euro erworben werden. Doch ein bisschen ist es eben doch noch hin. Ihr müsst auf die großen Bagger und Kräne und Bühnen und Diskokugeln noch ein paar Monate warten. Aber es gibt da etwas, dass euch die Zeit bis zum Juli 2010 verkürzt. Und zwar: ein Melt!Dokufilm unter www.meltdoku.de.

http://www.youtube.com/watch?v=AjRjGwwlBck

Hier zu sehen gibt es einen 45-minütigen Film, der eigentlich alles zeigt, was es über das Melt! zu wissen und zu sehen gibt. Gemacht wurde das Filmchen von Eric Siebert und seinem Team.

„Von Schafen, Stahl und Stromgitarren“

“Von Schafen, Stahl und Stromgitarren” heißt das gute Stück. Im Film geht es, neben den allgemeinen Infos zum Festivalgelände (u.a. mit Statements von ehemaligen Tagebauarbeitern, Kranführern und dem Bürgermeister von Gräfenhainichen) tolle und faszinierende Bilder vom Festival, z.B. aus der Luft,  nachts, von der Bühne und ausm Zelt, von Gossip, Bloc Party, Ellen Alien…

Aber es wird auch die interessante These aufgeworfen, dass das Melt! mittlerweile nicht mehr so „indie“ bzw. „independent“ sei, wie noch vor ein paar Jahren. Musik, die vor ein zwei Jahren nur in kleinen Indie/Underground-Clubs gespielt wurde, hören wir nun im Radio. Schrecklicherweise sogar bei Radio SAW oder Radio Brocken….

Ist das ein Problem? Ist Indie-Musik allgemeiner oder der Musikgeschmack des Mainstreams besser geworden?

Komisch ist dann aber der Umkehrschluss, gesehen bei Polarkreis 18 dieses Jahr aufm Melt!. Die waren vor zwei Jahren noch vollkommene Nobodys und nach ihrem Mega-Hit „Allein Allein“ wollte ihnen auf dem Melt! 2009 nicht wirklich jemand zuhören. Da erhielt ein besoffener nackter Typ mehr Beachtung und Beifall, als Polarkreis 18 mit ihrer einsamen Super-Single.

Nun ja ich bin gespannt aufs nächste Melt! und vor allem aufs Line up. Im nächsten Jahr gibt es übrigens einen Müllpfand von 5 Euro und wahrscheinlich keine Tagestickets.