Wenn Ende März ein Album veröffentlicht wird, das für den Titel den grauen und melancholischen November aufgreift, muss man wohl erst das ein oder andere mal darüber nachdenken. Tatsächlich handelt es aber gar nicht vom November selbst, sondern Nick & June erzählen von Sehnsucht, Enttäuschung, Aufbruchstimmung, Veränderung, Abschied. In 12 Kapiteln erzählt der “November Boy” seine Geschichte. Eine Geschichte, die sich mit seiner Enttäuschung von der Welt auseinandersetzt und doch zu keinem einzigen Zeitpunkt verbittert oder langweilig klingt. Ganz im Gegenteil – selten habe ich in einem einzigen Album so viele verschiedene Emotionen spüren können. Ein Wechselbad der Gefühle würde man fast schon sagen und dabei so perfekt inszeniert!

Lange ließen sich die Nürnberger Nick & June Zeit für ein neues Album und überraschten nun mit dem wohl spannendsten Folk-Pop Album, das ich je hörte. Ich liebe es allein schon für die Geschichte und das Konzept dahinter, doch auch musikalisch kann es mit den ganz großen Veröffentlichungen definitiv mithalten. Immer wieder greifen die beiden Gegensätze auf und lassen traurige Balladen auch gerne mal zu explosiven Gefühlsausbrüchen werden. Nick & June wissen wirklich wie man eine spannende Geschichte in zwölf wunderbare Songs verpackt, die sowohl einzeln als auch als Gesamtwerk perfekt funktionieren.

Ich kann nur sagen: kauft euch die Platte, lehnt euch zurück und lasst all die Emotionen und Geschichten auf euch wirken! 

Hier gibt’s Nick & June demnächst live:

15.04. – Leipzig – Neues Schauspiel

22.04. – Griesheim – Kulturwerk

28.04. – Frankfurt – Lotte Lindenberg

29.04. – Wermelskirchen – Kattwinkelsche Fabrik

05.05. – Fürstenwalde – Club im Park

12.05. – Schweinfurt – Stattbahnhof

13.05. – Regensburg – W1

17.05. – Erlangen – E-Werk

19.05. – Magdeburg – Moritzhof

20.05. – Greifswald – Boddenhus

25.05. – St. Georgen – Bar Fümreif

27.05. – Thun – Café Mokka

30.05. – München – Heppel & Ettlich

01.06. – Gütersloh – Die Weberei

02.06. – Essen – Weststadthalle

08.06. – Berlin – Privatclub

17.06. – Salzburg – Corner

© Beitragsfoto: Nick & June