Seit der Vorstellung von Google Now im Juni 2012 ist nun auch einige Zeit ins Land gegangen. Das Magazin Popular Science kürte den Dienst sogar zur Innovation des Jahres. Doch was ist seitdem geschehen? Hat Google Now unseren Alltag revolutioniert?

Unsere Lieblingsdatenkrake Google bewirbt seinen Dienst wie folgt:

Google Now ist also angetreten, um vorher zu wissen, welche Informationen wir benötigen. Doch funktioniert das in der Praxis? Ich habe mich mit Maurice im Studio darüber unterhalten:

Apropos Spracherkennung: Einige Sprachbefehle funktionieren auch in der deutschen Version (eine Liste gibt es z.B. bei chip.de). Deutlich umfangreichere Sprachbefehle bietet aber weiterhin die englische Version, wie man bei addictivetips nachlesen oder sich hier anschauen kann:

Was die Zukunft von Google Now angeht verdichten sich die Anzeichen, dass der Dienst auch in den Browser Google Chrome integriert werden soll: Winfuture – Google Now soll in den Browser integriert werden. Und vielleicht verrät mir Google Now in Zukunft dann auch, wann die nächste Sendung von “Pop Ten” kommt:

Screenshot_2013-04-15-18-21-22