Gute Beats weiß ich zu schätzen. Gute Zeldaspiele aus den Neunzigern auch. Wenn sich jemand wie Shag dann gewisslich viel Zeit nimmt und aus Teilen der ikonischsten Spielesoundtracks der jüngeren Vergangenheit  verdammt wohltuende Klanggebilde schafft, die den meisten Hip-Hop Beats der Moderne mehr als überlegen sind, dann weiß ich das zu schätzen und möchte meine Entdeckung teilen. Flyrule and the Tribeforce, ‘sup?

Erinnert an Team Teamwork, hat aber trotzdem seine Existenzberechtigung, da irgendwie doch noch ein Stück ruhiger und ausgeglichener. Vor allem “Spirit Temple” und “Zeldas Lullaby” haben es mir nach dem ersten Hören besonders angetan. Also mal wieder eine herrliche Verschmelzung von musikalisch qualitativen Klängen, wohliger Nostalgie und Befriedigung des Entdeckungsdrangs. So muss das sein! Und für einen Dollar oder je nach Wunsch mehr Kröten gibts das Ding dann auch auf die heimische Festplatte. Get it! Der Bursche dahinter zu seinem Projekt: ” I ask you to view this project not as “hip-hop remixes” of classic Zelda songs, but as a re-imagining of a classic video game soundtrack. Thank you.” Schön gesagt.