Seid dabei, wenn eine Legende der Socialmedia Welt in der aktuellen Pop10 Studioshow wiederaufersteht. Wir haben das neue MySpace angefasst und finden es interessiert – warum erfahrt ihr in den nächsten Minuten.
Außerdem stellt uns Musik-Blogger Maxim die schwedische Kombo “IAmAmiWhoAmI” vor.
In den Pop10 Zuschauercharts gibt es ein Kopf-An-Kopf Rennen um die Pole-Position und in den Neuigkeiten stellt euch Susi das Engagement der Berliner Band “Pupkulies & Rebecca” vor.
Unser täglich Musikfutter… Jetzt.

In dieser Woche moderieren Susi und Maurice.

In dieser Woche moderieren Susi und Maurice.

Wir verzichten in diesem Winter auf teure, dicke Klamotten, Politiker verzichten auf Wörter in wertvoller Literatur, die “Star-Trek”-Macher verzichten auf ihr streng gehütetes Geheimnis und wir sollten lieber auf Twilight verzichten!

Pupkulies & Rebecca – das sind Janosch, Sebastian und Rebecca.
Janosch kommt eher aus dem Hiphop, Rebecca aus dem Chanson und Sepp aus dem Indie-Bereich. Daraus entsteht dann der einzigartige Sound von Pupkulies und Rebecca. Eine Verschmelzung von elektronischen Klängen, akustischen Instrumenten und der sanft eingehauchten Chanson-Stimme von Rebecca.

Die Zeiten des dunklen Indiepops sind vorbei.
Eine der letzten Vertreter der so britsichen Stilrichtung sind die Jungs von “White Lies”.
Den ganz großen Durchbruch haben sie trotz verliebter Kritikerstimmen nie erreicht, was vielleicht auch an ihren sehr eigenwilligen Musikvideos liegen mag.
Drei Jahre nach dem erschienen ihres selbstbetitelten Debut-Albums schauen wir zurück auf ihrer Karriere.

Wo soll man anfangen diese musikalisch-visuelle Erscheinung zu beschreiben? Ich bin mir selbst nicht so ganz sicher. iamamiwhoami bildet für mich ein einzigartiges und in dieser Größenordnung noch nie da gewesenes Gesamtkonzept, das schlichtweg umhaut. Das Kollektiv bestehend mit und um Frontfrau Jonna Lee und dem Produzenten Claes Björkl und aus Schweden sorgt seit einiger Zeit für aufsehen und staunen in der Musikwelt aber auch über Grenzen dieser hinaus.

Tom? Wer kennt eigentlich noch Tom? Tom war dein erster Freund bei Myspace und gehörte 2003 zu den Gründern des ersten globalen und sozialen Netzwerks speziell für Musik.

Dann kam Mister Zuckerberg mit Facebook und machte MySpace ordentlich Dampf unter dem sozialen Netzwerkhintern. Tom nutze schon vorher die Gunst der Stunde und verkaufte MySpace an Medienmachtmensch Rupert Murdoch. Ab diesem Punkt ging es eher bergab als bergauf für MySpace.

Doch nun wagt Justin Timberlake mit MySpace 2013 einen Komplett-Relaunch. Ich habe mich mit Maurice im Studio ausführlich über das neue MySpace unterhalten:

Was für eine spannende Woche! Gleich 3 Bands kämpfen Spitze an Spitze um die Platzierung #1 in euren Pop10 Zuschauercharts.
Außerdem begrüßen wir einen Neuzugang vom Label “Audiolith” in unseren Charts.
Welche Bands kämpfen udn welche Bands rausgeflogen sind, erfahrt ihr nach einem Klick.

01 (01)    - I’m Not A Band – Time on fire
02 (03)    - Chvrches – Lies
03 (02)    - Hurricane Dean – Appeal
04 (04)   – Eden Warsaw – Diamonds
05 (09)    - Vierkanttretlager – Fotoalbum
06 (05)    - Grimes – Oblivion
07 (06)    - Tim McMillan – Spiders
08 (RE)   – Alt-J – Tessellate
09 (07)    - Parfum Brutal – Baleal Lake
10 (NEU) - Neon Schwarz – The Rain