Am 12. Oktober lockt euch pop10 in den Roten Salon nach Berlin, um mit CHILDREN und ELSTER CLUB eine Nacht durchzutanzen. Es ist nicht das erste Mal, dass wir uns im Veranstalten üben. Wir kramen mal wieder im Archiv…

… und stoßen prompt auf Aufnahmen vom Indie-Schwedenabend im Magdeburger Club Projekt 7. Dort beehrten uns im Februar 2012 Tiny Boys und Paris mit ihrer Musik.

Dass wir es geschafft haben, letztere nach mehreren soloprojektbedingten stillen Jahren mal wieder auf die Bühne zu holen, macht uns besonders stolz, denn Paris waren einst eine der berühmtesten Indiepop-Bands in Schweden.

Der Bassist der Band, Mattias Svensson, produzierte das erste Album der Indie-Newcomer Tiny Boys, ebenfalls aus Stockholm.

“Their music can be described as an orgy in edgy indie with a touch of the dark 80’s post-punk”, sagen sie selbst. Finden wir gut.

Noch bevor Tiny Boys ihr erstes Album veröffentlichten, traten sie auf einem anderen pop10-Konzert auf – im Blauen Bock in Magdeburg. Im Oktober/November 2010 verwandelte das Künstlerkollektiv Urbanpiraten die Tristesse des unattraktiven Plattenbaus – schon damals bereit für den Abriss, aber noch heute existent – in eine Kunstausstellung, die mit verschiedenen Veranstaltungen geschmückt wurde. Der 13.11.10 stand unter dem pop10-Stern, mit eben genannten Tiny Boys, Use your fucking Headphones und – die Stars des Abends – I Heart Sharks.

Das Klanggut-Festival in Leipzig wurde von pop10 nicht organisiert, aber in würdevollster Aufmachung präsentiert. Wir waren am 25.2.2012 vor Ort und bannten die Konzerte von Joasihno, Lestat Vermon, wieder einmal I Heart Sharks, Talking to Turtles/Let me play your guitar und DIN Martin auf unsere Speicherkarten.

Wir freuen uns darauf, mal wieder mit euch feiern zu können! Am 12.10.2012 im Roten Salon Berlin, mit Children und Elster Club. Alle Infos findet ihr hier: