Das nicht jede Sängerin aus Kalifornien automatisch nach Sunny-Pop a la Katy Perry klingt ist klar! Das zumindest behauptet unsere Musik Bloggerin Babette Conrady. Die Berliner Radiomoderatorin und DJane ist vom fach und legt uns genau deshalb die neue Folk-Sängerin Chelsea Wolfe ans Herz.

Hier siehst du, wie Betty Chelsea Wolfe in der Pop10 Studioshow vorstellt.

Mach dich bereit auf die düstere Seite Kaliforniens

Chelsea Wolfe hat etwas Filmisches.
Wenn sie Songs wie the “waves have come” oder ” House of Metal” singt, rufen sie beim Hörer schier eine Bildflut hervor. Man sieht Landschaften , Meere und Wälder. Man wird hineingezogen in die Welt von Chelsea Wolfe… und ihre Welt ist die Schönheit von Schmerz und Einsamkeit.

“Pain is Beauty” heißt ihr aktuelles Album.
Es handelt von Menschen und Natur und wie beide einander beeinflussen. Es geht um die Schönheit im Schmerz. Chelsea Wolf sagt, wenn ein Wald abbrennt , ist es erst mal etwas Schreckliches. Trotzdem entsteht aus der verbrannten erde wieder etwas Neues und Schönes. So ist es auch im Leben, sagt Chelsea Wolfe. Wenn alles abgebrannt ist, du am Nullpunkt bist und denkst, dass du nicht mehr weiterkommst, musst du von vorne anfangen. “Pain is beauty” ist ein sehr persönliches Album geworden. Das erste Mal gibt Chelsea Wolfe, die sich als glückliche Außenseiterin betrachtet, private Erfahrungen von sich Preis. Das spiegelt auch das Cover ihres Album wieder. Sie ist das erste mal voll zu sehen. Das Album ist etwas für die ruhigen, zurückgezogenen Momente, voller Melancholie , aber auch Hoffnung. Chelsea Wolfe sagt selbst, dass einige Fans ihr berichtet haben, dass das Album etwas heilendes hätte und das macht sie sehr, sehr glücklich.

Weil wir Chelsea Wolfe ins Herz geschlossen haben, möchten wir euch diesen Remix des Songs nicht vorenthalten.