Wir waren wieder in der ersten Reihe unterwegs und können sagen: Berlin wird langsam wach! Auf Hangar 5 stand uns diesmal Yuksek gegenüber, der mit seiner Livecrew den Dance-Button umlegte und auch den allerletzen Fuß aufzappeln ließ.

Und was der Franzose da für Bretter herausholte, ist schon beachtlich. Denn live klingt der normalerweise zum Pop angehauchte Dance noch einen Zacken schärfer: Mit Yuksek am Mischpult und seinen Mitstreitern mit “richtigen” Instrumenten bewaffnet, konnte der Sound aus den Vollen schöpfen. Trommelwirbel, brechende Gitarrenriffs und spritzige Synthies gesellten sich zum Beat und gaben eine explosive Mischung ab. Ein Vergleich mit Digitalism lässt sich durchaus anstellen.

Die Frage Yukseks “Are you freezin’?” darf man getrost als Ironie abstempeln, so stand doch der komplette Hangar Kopf. Zur Abkühlung wurde dennoch Eis in Reihe eins verschenkt. Ohne Frage war dies für Freunde der elektronischen Tanzmusik ein Highlight am heutigen Festivalsamstag!