Alle Beiträge von Henning

kiosk_titelbild_c_pop10

Der Kiosk im Juli

Die beiden Druckerzeugnisse meiner Wahl im Monat Juli haben zwar nicht ausschließlich mit Musik zu tun, sind aber dennoch oder auch gerade deswegen ganz bemerkenswert geraten und jeweils eine ganz große Empfehlung!

kiosk_kw13_2015_screenshot_pop10

Comics und Sonics – der Kiosk mit Henning

Zwei prägende Seiten des geschätzten ollen Punks sind die März- Themen am Kiosk. Während das „Punkrock“ Magazin das Thema Punk und Comics anreißt, werden im „DYNAMITE“ die 6T’s- Paten des Garage-Punks abgefeiert. The Sonics haben ein neues Album am Start und erfahren heuer mehr Aufmerksamkeit als seinerzeit in den Sechzigern.

kiosk (c) pop10

The female issue in der Musikpresse

Gemeinhin ist in letzter Zeit mindestens der Stammtisch der Meinung, das Thema Geschlechterverhältnis in der Gesellschaft sei erledigt und wenn überhaupt, würde es viel zu heiß gekocht.Ich habe mir zwei Magazine heraus gesucht, die sich dem Thema mittels Titelstory widmen.

Kiosk_kw3_Screenshot

“A teenage dream’s so hard to beat” – Kiosk mit Henning

Im leider nicht mehr so arg unübersichtlichen Dschungel der Musik- Printmedien sind mir in diesem Monat besonders das Dynamite und das Ox- Magazin aufgefallen. Die Koordinaten unseres monatlichen Themen- Kosmos reichen dabei von amerikanischem Unterhaltungstheater des frühen 20. Jahrhunderts bis hin zur Geburtsstunde des Punkrocks im bürgerkriegsgeplagten Nordirland der 70er Jahre.

Bye Bye De:Bug – Kiosk mit Henning

Jeden Monat bringen wir allen Leseratten unter euch die angesagtesten Musikmagazin der Bundesrepublik ein wenig näher. Unser Experte Henning Lühr hat auch in diesem Monat spanende Berichte mitgebracht. Dieses Mal gibt es eine gute Nachricht und eine schlechte. Doch seht selbst: Ein Musikmärchen weiß die Jubiläumsausgabe des Dynamite- Magazins zu erzählen. „Stop that Train“ oder…

Elementary, my dear watson – Kiosk mit Henning

Der Frage „Wer ist eigentlich dieser Sherlock Holmes?“ widmet die Ausgabe 5 des immer wieder überraschenden Get Happy!? ein umfangreiches Update. Schattierungen dieses schwerst intelligenten narzisstischen Soziopathen und Superhelden entdeckt Autorin Kristina Ruhnke dabei auch in Batman, Dr. House (Gleichgültigkeit gegenüber Patienten), Adrian Monk (dessen Soziophobie) und auch Sheldon Cooper (Brillanz im Grenzbereich) und stellt fest, dass die Kunstfigur…

Danke für alles

Almut Klotz war Sängerin, Autorin, Bar- und Labelbetreiberin, Feministin und Chorleiterin. Mit 51 Jahren ist sie nun in Berlin gestorben. Eine kleine Erinnerung.